Videonale.scope #4 (2016)

50 Jahre filmischer Underground am Rhein: Die VIDEONALE.scope zeigt die Filmkünstler Wilhelm Hein und Lutz Mommartz mit klassischen und neuen Werken; kuratiert von Daniel Kotheschulte

 

mehr

CARAMBOLAGE

Unter dem Titel CARAMBOLAGE bieten vier Festivals aus NRW – new talents biennale-cologne, Kurzfilmfestival Köln, Tanzrauschen Wuppertal und Videonale Bonn – in den nächsten Monaten ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm für den film- und medienkünstlerischen Nachwuchs an.

 

mehr

Videonale.scope #3 (2015)

Die dritte Ausgabe von VIDEONALE.scope steht ganz im Zeichen des „Found Footage“-Films. Werkschauen von Joseph Cornell / Werkschauen Christoph Girardet & Matthias Müller; kuratiert von Daniel Kothenschulte

mehr

Videokunst in Bonner Wohnzimmern - Moderierte Videoabende zur VIDEONALE.16

Bonner*innen öffnen ihre Wohnzimmer und laden zu moderierten Videoabenden mit

Kunstvideos aus der kommenden Ausstellung der VIDEONALE.16 im Kunstmuseum Bonn (17.2.-2.4.2017) ein.

 

Die Titel der Abende deuten Inhalt oder Thema der einzelnen Videos an. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn.

 

Der Eintritt ist frei, der Platz begrenzt – daher bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  

 

mehr

30 Jahre – 30 Stimmen

30 Jahre, 14 Videonalen und über 1000 präsentierte Videowerke: Wie haben sich in dieser Zeit Videokunst und die Videonale als eine ihrer ersten Plattformen gewandelt? Dieser Frage widmet sich die Retrospektive 30 Jahre – 30 Stimmen anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Videonale Bonn. 

 

mehr

DETOUR

Im Rahmen des Förderprogramms TANDEM SHAML organisierte die Videonale gemeinsam mit dem Kunstraum Nabta - Center for Art and Culture aus Cairo im Zeitraum September 2014 – Januar 2015 in Cairo das Projekt DETOUR. Das Projekt wurde im Anschluss im Rahmen der VIDEONALE.15 (27.2.-19.4.2015) im Kunstmuseum Bonn präsentiert.

mehr

Videonale.scope #2 (2014)

Filmkunst als Beobachtung der Zeit: VIDEONALE.scope-Werkschauen von Chantal Akerman und Rainer Komers. Kuratiert von Daniel Kotheschulte. Die VIDEONALE.scope findet im Rahmen der CineCologne statt.

 

mehr

Videonale.scope #1 (2013)

Mit Videonale Scope eröffnet die Videonale Bonn eine neue Veranstaltungsreihe, die sich den Übergängen und Schnittstellen zwischen Film- und Videokunst widmet. Das von Daniel Kothenschulte kuratierte Programm startet mit Retrospektiven zweier weltbekannter Filmkünstler, die seit rund vier Jahrzehnten die Filmavantgarde prägten: Die gebürtige Berlinerin Birgit Hein und der Amerikaner James Benning. Beide werden ihre Werke mit dem Publikum diskutieren.

 

mehr

Rodney Place

Angels of Stealth - das sind Engel der List, der Heimlichkeit, der Schläue, und im militärischen Sinne "die mit der Tarnkappe", die Unsichtbaren. Angels of Stealth - so nennt der südafrikanische Künstler Rodney Place sein Multi-Media-Projekt, das entscheidend durch die Mitarbeit vieler junger Künstlerinnen lebt: Sie agieren als Tänzerinnen und Performerinnen, Schauspielerinnen, Musikerinnen oder Models.

 

 

mehr

Christian Jankowski

Christian Jankowski beschäftigt sich seit seinem Studium an der Hamburger Kunstakademie mit visuellen Unterhaltungsmedien. Er ist 1999 mit seinem spektakulärem Beitrag "Telemistica" zur Biennale in Venedig bekannt geworden, bei dem der Künstler mit sehr rudimentären Sprachkenntnissen im italienischen Fernsehen anruft, um nach seinem Erfolg bei dieser prestigeträchtigen Großausstellung zu fragen. Erheiternd und aufschlussreich ist der routinierte und doch ziemlich hilflose Versuch der TV-Wahrsager, ...

 

mehr